Breitenlee ist ein suburbaner Raum im 22. Bezirk von Wien. In Zukunft werden hier neue Wohnungen und Bauprojekte entstehen. Unser Fachbereich wurde durch den Auftraggeber dazu eingeladen einen Ideenkatalog zu erstellen, um mögliche Handlungsspielräume sichtbar zu machen. Durch mehrere Besuche vor Ort und Gesprächen mit Anwohner*innen haben wir versucht materielle und immaterielle Ressourcen aufzudecken die dabei helfen sollen Projekte zu realisieren. Im Fokus meiner Arbeit steht die Gestaltung der unmittelbaren Umgebung suburbaner Reihenhäuser. Diese zeichnen sich besonders durch Arrangements im eigenen Vorgarten aus, sowie durch weite Flächen an Wiesen und Feldern. Konkret untersuche ich, inwieweit sich die Gestaltung vor der eigenen Haustüre auch auf die Umgebung des Grundstückes übertragen lässt, um das Potenzial für zukünftige Flächengestaltung nutzen zu können. Dazu habe ich einen Fragebogen mit fünf Fragen erstellt, welcher im Stadtteil Breitenlee verteilt und danach ausgewertet werden soll. Die Immateriellen Ressourcen sind: „Aneignung durch Gestaltung“ sowie das Gefühl von „Zuhause sein“ und „Verbundenheit.“

Noch mehr gibt es hier

Back to Top