Während der Fokuswoche „Winter - Wonderland“, im Stadtteil Floridsdorf, haben wir verschiedenen Möglichkeiten untersucht den öffentlichen Raum auch in kalten Monaten nutzen zu können. Um die Umgebung und seine Mitbewohner*innen besser kennen zu lernen haben wie unsere Beobachtungen anhand von kreativen Tools dokumentiert. Durch kreatives Schreiben, Audio Recording und Fotografien konnten somit einige Merkmale zusammen getragen werden. Auf unserem Weg durch die Straßen ist uns dabei ein Abstellplatz für alte Tannenbäume aufgefallen, den wir in unsere Intervention gerne mit einbauen wollten. Der Weg am „Pius Parsch Platz“ eignete sich am besten, da er eine reine Fußgängerzone ist wo viele Leute auch auf Bänken verweilen können. Durch die Alten Tannenzweige haben wir für einen kurzen Moment zwei Sitzbänke in eine weiche und duftende Wald Zone verwandelt, an der es sich auch auf dem Teppich kurz entspannen ließ. Das Feedback der Menschen war unterschiedlich, jedoch hauptsächlich positiv und überraschend.
Intervention: alte Tannenzweige, Draht, Holzständer

Noch mehr gibt es hier

Back to Top